...neues vom Elch

übersetzt von Lukas (Elchwärter)

Hallo liebe Kinder!!!

Mensch, war das ein aufregender Tag! Ich glaube, da geht es mir genau wie euch. Als Vereinsmaskottchen habe ich nämlich die Aufgabe, zu großen Veranstaltungen mitzufahren. Und diesmal war der „kleine Samurai“ in Bad Münstereifel angesagt.

Schon als ich morgens, nach meiner üblichen Ration Hafer, zum Parkplatz in Cyriax trabte, waren dort soweit mein Auge reichte fast nur kleine Kämpfer. Ich wusste gar nicht, dass wir so viele muntere Kinder im Verein haben und konnte es kaum erwarten, ganz viele davon kennen zu lernen. Mit einigen von euch habe ich bereits auf dem Parkplatz Bekanntschaft gemacht, einen weiteren Teil konnte ich im Bus kennen lernen. Denn dort kletterte ich vergnügt auf die Sitzlehne und ließ mich einfach in den Schoß eines fremden Kindes plumpsen. Meistens wurde ich dann immer freundlich empfangen, geknuddelt und zum Schluss auf die Lehne gesetzt, damit ich von da zu den nächsten Kindern plumpsen kann. So habe ich viele von euch mal beschnuppern können. Ich kam mir vor wie ein Rockstar, die ja immer auf Konzerten in das Publikum springen und dann von denen getragen werden. Ich glaube, das nennt man „Stage diving“. Ihr habt es Elchpost genannt, was ich eine lustige Idee fand.

Recht schnell sind wir nach der kurzweiligen Busfahrt in Bad Münstereifel angekommen. Von dem ganzen Trubel da war ich erstmal etwas überrumpelt, aber ihr habt euch liebevoll um mich gekümmert, und getragen, sodass ich mich ganz schnell wieder wohl fühlte. Nach einer kurzen Einführung wart ihr dann auf einmal alle zu den verschiedenen Stationen verschwunden und ich fühlte mich alleine und ein bisschen traurig. Denn wir Karate-Elche dürfen beim „kleinen Samurai“ nicht mitmachen, da wir nicht so schnell laufen können und sich das Seil beim Seilchenspringen immer in unserem Geweih verheddert L

Eine Weile saß ich einfach herum, doch dann dachte ich darüber nach, ob ich mich zu euch geselle und euch etwas Mut vor euren anstrengenden Prüfungen mache. Ihr saßt nämlich genauso herum und saht ziemlich aufgeregt und nervös aus. Schließlich nahm ich mir ein Herz und schlich mich vorsichtig an euch heran. Sofort wurde ich liebevoll von euch aufgenommen und in den Arm genommen. Leider habe ich mich nicht zu allen Kindern getraut. Das liegt daran, dass wir Karate-Elche ursprünglich von den echten Elchen abstammen und die leben ja im Norden, wo wenig Menschen sind. Daher bin ich etwas schüchtern. Aber natürlich hab ich euch allen zugeschaut und fand es richtig toll, was für enorme Leistungen ihr vollbracht habt. Einmal wurde ich beim Laufen eine Runde mitgenommen, und ihr wisst gar nicht wie mir danach die Beine schlotterten und das Geweih wackelte!!! Und wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ihr 7 Runden gelaufen seid…WOW!!!

Genauso schnell, wie ihr gelaufen seid, genauso schnell verging für mich der Tag und auf einmal fand ich mich im Bus wieder. Ob das daran lag, dass für uns langsame Karate-Elche insgesamt alles schneller vorkommt oder daran, dass ihr wirklich die Prüfungen so schnell und toll abgelegt habt? Ich glaube, es lag an euch!

Eigentlich wäre ich bei der Rückfahrt gerne im anderen Bus mitgefahren, damit ich auch auf die anderen Kinder plumpsen kann. Aber das ging irgendwie nicht. Einige von euch haben den Bus gewechselt und ich konnte neue Kinder beschnuppern. Bei dem vielen Sitzplumpsen ging mehrfach mein Gürtel auf, doch die Mädchen, die vorne saßen, haben mir ihn wieder zugebunden. Das fand ich total nett, denn ich kann das nicht so gut mit meinen dicken Elchpfoten.

Nach diesem wunderschönen, aber auch anstrengenden Tag geh ich gleich in meine Elchhöhle schlafen und träume hoffentlich die ganze Nacht von heute.

Ihr dürft mir gerne echte „Elchpost“, also Post die wirklich an den Elch geht, schicken. Vielleicht über den kleinen Samurai, oder über das Training, oder einfach so. Gebt sie einfach euren Trainern. Ich freue mich dann riesig darüber und werde bestimmt wieder schön träumen. Und wenn ihr bald wieder Prüfung habt, möchte ich gerne zugucken. Natürlich nur, wenn ich darf…

Ganz liebe Grüße

Euer Elch J

Back to top