Unser Nachwuchs drängt sich langsam nach vorne. Simon und Matthias (...kurz vor seinem 60sten Geburtstag) haben erfolgreich und mit sehr gutem Ergbenis ihre Prüfung zum 4. Kyu abgelegt. Jetzt ist es nicht mehr weit bis zum brauen Gürtel.

Ganz herzlichen Glückwunsch!

Die Laufsaison ist für den Karate-Do Overath nun auch in Deutschland gestartet. Nach einer harten Trainingswoche auf Fuerteventura Anfang März sind Jürgen und Cedric heute beim Königsforst Marathon für den Karate-Do Overath angetreten, um beim Lauf über die Halbmarathondistanz zu schauen wo man steht. Für Cedric war es zusätzlich ein Test der Laufschuhe, denn mit Barfuß-Schuhen kann sich auch ein Halbmarathon ziemlich lange anfühlen.

Nach dem verregneten Samstag waren wir auf einen ziemlich nassen Lauf vorbereitet. Aber zu unserer Freude blieb es die ganze Zeit nur bewölkt und es gab keinen einzigen Tropfen von oben. Von unten war die Strecke schon nass genug, man musste schon aufpassen, dass man im Königsforst nicht jede Pfütze mitgenommen hat. Die Temperaturen waren mit um die 10 Grad optimal, um ohne Jacke laufen zu können.

Nach vorsichtigem Beginn konnten wir das Tempo gut halten und haben das Ziel unter zwei Stunden zu laufen locker erreicht. Es sollte ja auch nur ein Test sein. In 2 Wochen erfolgt der nächste Test mit anderen Laufschuhen beim Bonner Halbmarathon.

Renndetails:
Nach einem vorsichtigen Anlaufen mit einem 5:35 Schnitt ging es direkt schneller mit 5:30, 5:20 und sogar 5:11. Das war uns dann aber beiden nicht ganz geheuer, obwohl es bei den guten Zeiten auch leicht bergab ging. Deshalb haben wir wieder etwas Tempo rau sgenommen und sind bis km 18 mit 5:20 bis 5:30 gelaufen. Die 10 km - Zeit war 54:39. Bei km 18 hatte Cedric leichte Schwierigkeiten mit den Waden, deshalb haben wir für zwei Kilometer noch mal etwas Tempo raus genommen, um dann den letzten Kilometer mit einer 5:18 Zeit ins Ziel zu laufen. Ins Ziel sind wir mit 1:56 Zeit eingelaufen.

Liebe Karatekas,

nach der frühen Vorankündigung im letzten September schreibe ich Euch nun an, weil wir mit der Organisation des Burgfestes am Samstag den 01.07.2017 ein Stück weiter gekommen sind. Die Örtlichkeiten sind gebucht, ein Konzept für den Tag liegt vor, jetzt fehlt nur noch eine Rückmeldung von Euch mit wie vielen Personen Ihr teilnehmen wollt.

Warum Burgfest? Seit 2007 steht die Gemeinschaft des BlackBelt Projektes im japanischen Zeichen Shiro (Shiro (japanisch) => Burg (deutsch)) und jeder, der im Rahmen des BlackBelt Projekts eine Dan-Prüfung bestanden hat, kann seine Verbundenheit mit dem Projekt durch tragen des Shiro-Zeichens auf seinem Gi ausdrücken.

Hier die Details:

Zeitpunkt: 01.07.2017 von 15 bis ca. 20 Uhr

Ort: Treffpunkt wird die Dreifachhalle Cyriax in Overath sein (gleiche Halle wie für das BlackBelt Training) und anschließend Aggerpavillon in Gut Eichthal

Teilnehmer: Alle, die in den letzten 15 Jahren am BlackBelt Projekt teilgenommen haben und dort eine oder sogar mehrere Dan-Prüfungen abgelegt haben oder noch auf dem Weg sind dies zu tun. Da das Burgfest als Familienfest geplant ist, sind selbstverständlich auch alle Partner, Partnerinnen, Freunde und Freundinnen eingeladen.

Ablauf: Begonnen wird mit einem etwa einstündigem Trainingsangebot in der Dreifachhalle Cyriax. Das Training wird so gestaltet sein, dass alle teilnehmen können. Also auch wenn der Gi schon länger nicht genutzt wurde, kann jeder ohne Probleme mitmachen. Zuschauer sind herzlich willkommen. Da das Training an diesem Tag aber nicht im Vordergrund steht (dafür gibt es ja die BlackBelt Trainings), sondern der Austausch untereinander, gehen wir danach gemeinsam zum herrlich gelegenen Aggerpavillon in Gut Eichthal. Dort gibt es zuerst eine Stärkung und wir haben genug Zeit zum Zurückblicken, für Anekdoten, zum nach vorne schauen oder einfach nur zum Schwatzen und Chillen. Geplant ist ein Ende um 20 Uhr. Aber wenn wir wollen, können wir den hoffentlich warmen Sommerabend auch später ausklingen lassen.

Rückmeldung: Um die Details besser planen zu können, müssen wir wissen mit wie viel Personen wir rechnen können. Deshalb sagt uns bitte bis zum 31.03.2017 Bescheid mit wie viel Personen Ihr teilnehmen wollt. Rückmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte gebt die Info in Euren Dojos weiter. Uns liegen nicht von allen die Mailadressen vor, wir wollen aber möglichst allen die Einladung zukommen lassen.

Viele Grüße
Jürgen

Back to top