Schon ganz nah dran ... der Mic 👊....1. Kyu !!! Wir freuen uns auf deine nächste Prüfung

Am 29.04. wurde die Bergische 50 zum dritten Mal veranstaltet. 50 km durch das herrliche Bergische Land. Und weil das Bergische Land viele Berge hat, führte die Strecke über 1.200 Höhenmeter.

Hier wollte ich schauen was mein Körper nach dem kräftezehrenden Marathon vor einer Woche noch so zu bieten hat. Bei diesmal kühlen 7 Grad ging es morgens auf die Strecke. Es sollte im weiteren Tagesverlauf bis zu 16 -18 Grad werden. Dazu hat es auch noch ein bischen Regen zum Start und zwischendurch gegeben. Für mich waren das alles optimale Voraussetzungen.

Ich konnte also gut mit einem 6er-Schnitt anlaufen. DIe ersten Hügel bin auch noch gelaufen, aber bei den richtigen Bergen bin ich vorsichtshalber schnell gegangen.So konnte ich die ersten 10 km in 1:02h wirklich gut bewältigen. Dabei habe ich Michael kennen gelernt. Super, wenn man so früh jemanden findet, der das gleiche Tempo läuft. Wir sind dann gemütlich die nächsten 15 Kilometer gemeinsam gelaufen. Und wenn wir uns in Herrenstrunden nicht verlaufen hätten, hätten wir uns ca. 1,5 km sparen können. Bei 25 km gab es die große Verpflegungsstation bei der ich gut zugelangt habe, denn man verbraucht ja einiges bei einem so langen Lauf (meine App sagt 4.770 kcal). Nach den ersten 25 km (für uns eigentlich schon knapp 27 km) standen 3:05h auf der Uhr (inkl. der Mahlzeit am Verpflegungspunkt, was mich 8 Minuten gekostet hat, aber das war es wert).

Die zweiten 25 km waren von vielen Bergaufpassagen gekennzeichnet und mir fiel jeder Berg schwerer. Michael hatte auch eine kleine Schwächephase, so dass ich mich etwas abgesetzt hatte. Dann kam km 43. Dort hatte ich mich mit Tatjana verabredet, weil es nur ein paar hundert Meter von der Kohlgrube entfernt war. Ich kann Euch gar nicht sagen wie froh ich war Tatjana zu sehen, ich hatte schon 45 km in den Beinen und Tatjana stand da einfach, um mich mit einem Kuss auf die letzten 7 Kilometer zu schicken. Da bleibt man gerne etwas länger stehen.

Ab dem Treffpunkt konnte Michael wieder aufschließen, so dass wir die letzten Kilometer gemeinsam angehen konnten. Da es noch einige sehr schwierige Passagen gab (z.B. der Treppenaufgang hinter der Grundschule Kürten), war ich froh für die Unterstützung. So sind wir bei 6:34 gemeinsam über die Ziellinie gelaufen.

Damit habe ich die drei großen Läufe in 6 Wochen geschafft. Jetzt steht erstmal Regeneration an. Wenigstens bis Mittwoch, dann sehen wir uns in der Halle.

So sehe ich aus, wenn ich nach 45 km Tatjana seheBergische 50 4

Der Karate-Do Overath beim 35. Wiener Marathon. Am sonnigen 22.04. ging es am Start auf der Donauinsel auf die 42,195 km lange Strecke. Mit den ca. 6.000 Marathonläufern waren auch ca. 2.500 Staffelläufer (also insgesamt über die Strecke 10.000 Starter) und weit über 13.000 Halbmarathonis aus 125 Nationen am Start. Es war also recht voll in den 6 Startblöcken.

Für mich ging es um 9.20 Uhr nach dem Elitefeld auf die Strecke. Zu Beginn waren es 19 Grad und es lief sich sehr gut an. Leider wurde es nach 1 1/2 Stunden doch sehr warm (27 Grad im Schatten) und soviel Schatten gab es gar nicht. Zudem lief man in einigen Häuserschluchten wie z.B. am Naschmarkt in einer gestauten Wärme, die mir wirklich nicht gut getan hat. Ich war froh, dass die netten Wiener zwischen den Getränkestationen immer wieder eiskaltes Wasser aus den Hydranten zur Verfügung stellten. Ich glaube sonst hätte ich es auch nicht durchgehalten.

So ist läuferisch für die erste Hälfte eine 2:15 und für die zweite Hälfte fast drei Stunden herausgekommen. Aber Hauptsache angekommen und immerhin die letzten beiden Kilometer wieder gelaufen.

Jetzt gibt es nächsten Sonntag noch die dritte Herausforderung bei den Bergischen 50.

Wien Marathon 2018 Ergebnis

 

Programm Grube Louise 2018

 
Tag Zeit    
Mittwoch      
  19:00 Training für alle Maschinenhalle
  20:30 Abendessen / Mitbringbuffet Küche
  21:30 The show must go on....wie wollen wir zukünftig trainieren? Farm
Donnerstag      
  08:00 Meditation Farm
  08:30 Frühstück Küche
  09:00 Training für die DAN-Prüflinge Maschinenhalle
  10:00 Training für alle Maschinenhalle
  12:30 Reste-Buffet Küche
  13:00 DAN-Prüfungshalle vorbereiten Maschinenhalle
  14:00 DAN-Prüfung Maschinenhalle
  14:00 Einführung ins Core-Training Farm
  16:00 Training für alle Maschinenhalle
  18:00 Vorbereitung von Raum und Essen für DAN-Empfang  
  19.00 DAN Empfang und Pizza-Event mit Ralf und Team Küche
    Feiern und chillen  
Freitag      
  08:00 Meditation Farm
  08:30 Frühstück Küche
  10.00 Training für alle Maschinenhalle
  12.00 Reste-Buffet Küche
  12:30 Laufworkshop mit Jürgen Treffpunkt Küche
  14.00 Impro Workshop mit Judith Farm
  14.00 freies Training Maschinenhalle
  15.30 Yoga-Workshop Maschinenhalle
  17:00 Training für alle Maschinenhalle
  19.00 Lasagne (Michael) Farm
  0,854 Louise liest, oder was sie sonst noch so kann … Farm
Samstag      
  08:00 Meditation Farm
  08:30 Frühstück Küche
  10.00 Training für alle und Kyu-Prüfungen Maschinenhalle
  12:30 Reste-Buffet Küche
  12:30 Berliner bis zum abwinken mit Kerstin Küche
  12:30 Vorbereitung der DAN-Prüflinge für die Louisen-Gala Nebenraum
  13:00 Vorstellung Kinderschutzkonzept Karate-Do Overath Farm
  14:00 Percussion Workshop mit Stefan Maschinenhalle
  16:00 Vorbereitung für das Gala Essen / den Raum Farm
  16:30 24 hours ago....24 DAN Grade Maschinenhalle
  17:00 Training für alle Maschinenhalle
  19:30 Spanische Fiesta (Paella satt mit Jürgen) Farm
  20:30 Louisen-GALA mit DAN Empfang für die 6.Dane Farm
Sonntag      
  08:30 Frühstück Küche
  10.00 Training für alle Maschinenhalle
  12:00 - Aufräumen
- Abschiedsrunde
Farm
Back to top