Kohlgrube 16, 51515 Kürten 0176-34040877 info@karate-do-overath.de

    Der erste Ausflug in 2024 führte uns in das Kölner Museum Kolumba. Die private Führung außerhalb der Öffnungszeiten hat uns neben den Ausstellungsräumen auch in die überbauten Ruinen einer alter Kirche geführt (sehr eindrucksvoll). Nach den gut 1 1/2 Stunden Führung mit vielen Informationen ging es direkt in das Früh Brauhaus. Nach kurzer Stärkung starteten von dort aus einige zu einer Shoppingtour in Köln, was den Tagesausflug zu einem rundum positiven Event machte. 

    Grey Monday Kolumba 2

    Grey Monday Kolumba 3

    Grey Monday Kolumba 4

    Die nächste gemeinsame Aktion ist für den 21.03.2024. geplant. Wir besuchen das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

     

    Update 22.01.2024:

    Nach einer Stunde Training mit Alexandra haben wir auf die letzten Monate zurückgeschaut und gemeinsam die Planungen für 2024 besprochen. Bei großer Beteiligung (38 Mitglieder) haben wir uns auf Änderungen im Trainingsbetrieb verständigt und unsere Erwartungen für das Jahr 2024 ausgetauscht. Natürlich gab es bei einer kleinen Stärkung viel Platz für nette Gespräche.Neujahrsempfang 2024 1

    Neujahrsempfang 2024 3


    Neujahrsempfang 2022

    Wir möchten gemeinsam mit euch das neue Jahr begrüßen und wollen einen Ausblick auf das wagen, was 2024 vor uns liegt.

    Seid dabei, wenn wir am 21. Januar 2024 gemeinsam trainieren und feiern. Das besondere Training mit einer Trainerüberraschung startet wie gewohnt in der Glück-Auf-Halle in Untereschbach um 10:30 Uhr und dauert an diesem Tag nur eine Stunde. Danach wollen wir dann gerne bei ein kleines Snackbuffet noch den ein oder anderen Gedanken mit euch teilen und ein paar Ideen für das kommende Jahr besprechen.

    Wir freuen uns auf Euch!
    Euer Vorstand

    Der 3. Lauf am 13.01. war nun mal wieder ein richtiger Winterlauf. Bei einem Grad, leichtem Nieselregen und einem Untergrund, der stellenweise entweder gefroren eisig oder mit leichtem Schnee doch wenigstens rutschig war. So warnte der Veranstalter auch vor den besonders rutschigen Passagen und gerade am Haus Hardt war das steile Stück Straße doch sehr vereist. Da waren mir die vereisten Stücke im Wald lieber, dort konnte man immer noch auf den Rand ausweichen und so etwas mehr Grip bekommen.

    Ich bin die erste Runde etwas lockerer angegangen, um nicht direkt alle Körner zu verbrennen. Das hat sich in der zweiten Runden ausgezahlt. Auf dem letzten 3 Kilometern konnte ich noch ein paar Läufer überholen und bin bei guten 1:06:23 ins Ziel gekommen. Das ist nur gut eine Minute langsamer als letztes Jahr, was bei diesen Bedingungen doch sehr erfreulich ist. Besonders zufrieden bin ich mit dem Formaufbau. So zahlte sich das Berglaufen in den letzten Wochen an den Anstiegen aus. Ich konnte alle Anstiege mit leicht erhöhtem Puls durchlaufen. Insgesamt bin ich mit dem 2. Platz in meiner Altersklasse, den ich auch in der AK-Gesamtwertung geholt habe, sehr zufrieden.


    Beim 2. Lauf sind 100 Starter  auf der langen Distanz über 10,1 km ins Ziel gekommen. Es war ein recht nasser Lauf bei schon fast milden Temperaturen von um die 8 Grad. Ich bin mit einem 5:10er Schnitt gestartet und konnte die ersten 5 Kilometer auf dem eher flachen Teil in 26:30 bewältigen. Danach ging es auf das steilere Stück auf dem ich es wieder etwas langsamer angehen lassen musste (6:30er Schnitt inkl. Gehpassagen). Am Schluss wieder bergab ins Stadion in strömenden Regen. Der Zielsprint mit einem 4:37er Schnitt auf den letzten Kilometer rettete mir den 64. Platz in der Gesamtwertung und den 3. Platz in meiner Altersklasse. Ich bin bei 58:39 gestoppt worden, das sind 115 Sekunden langsamer als im letzten Jahr. Jetzt versuche im Training in den nächsten Wochen dran zu bleiben, weiter Form aufzubauen und im dritten Lauf meine Zeit vom letzten Jahr zu erreichen.


    Wieder geht es in den Laufwinter mit der 54.  Bockenberger Winterlaufserie.

    Bei 5 Grad und feuchtem bis nassem Wetter gingen dieses Jahr auf der kurzen Strecke über 5,2 km 65 Läufer und Läuferinnen und auf der längeren Runde über 7,8 km 116 Läufer und Läuferinnen an den Start. Damit ist dar Starterfeld wieder so groß wie vor Corona.

    Ich habe den Karate-Do Overath würdig vertreten und bin als insgesamt 63. ins Ziel gekommen. In meiner Altersklasse bin ich 3. (von 7) geworden. Im Vergleich zum letzten Jahr bin ich 108 Sekunden langsamer gelaufen. Ich bin damit zufrieden, weil dieses Jahr meine Vorbereitung in den letzten Wochen aufgrund von wichtigeren Aktivitäten zu kurz gekommen ist. Vielen Dank an Karen Scharnigg, sie ist ein ähnliches Tempo wie ich gelaufen und hat mich zwischendurch motiviert weiter dran zu bleiben. In zwei Wochen beim 2. Lauf versuche ich von Anfang an mit ihr zu laufen, hoffentlich schaffe ich das.

    Die ersten 4 Kilometer, die fast flach verlaufen, konnte ich in 21 Minuten laufen. An den dann folgenden Steigungen musste ich etwas langsamer angehen lassen. Zum Schluss hatte ich nur noch für 150 Meter Kraft für einen Sprint, dabei bin ich den letzten Kilometer in 4:35 gelaufen. Da ich im Ziel eine Puls von 189 hatte, das ist fast mein Maximalpuls, wusste ich, dass ich heute nicht schneller laufen konnte.

    Ergebnis 1. Lauf
    Bockenberg 2023 2024 1. Lauf Ergebnisse Teil 1
    Bockenberg 2023 2024 1. Lauf Ergebnisse Teil 2

    Fotos: Detlev Ackermann

    Bockenberg 2023 2024 Lauf1 Ziel1

     

    Ergebnis 2. Lauf

    Bockenberg 2023 2024 2. Lauf Ergebnisse Teil 1
    Bockenberg 2023 2024 2. Lauf Ergebnisse Teil 2

    Fotos: Detlev Ackermann
    Bockenberg 2023 2024 Lauf2 Ziel1

     

    Ergebnis 3. Lauf
    Bockenberg 2023 2024 3. Lauf Ergebnisse Teil 1
    Bockenberg 2023 2024 3. Lauf Ergebnisse Teil 2

    Fotos: Detlev Ackermann
    Bockenberg 2023 2024 3. Lauf Teilnehmer

     

    Gesamt-Ergebnis

    Bockenberg 2023 2024 Gesamt Ergebnisse Teil 1
    Bockenberg 2023 2024 Gesamt Ergebnisse Teil 2

    Wir benutzen Cookies

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.